Öffentlichkeitsarbeit & Social Media

Ein zentrales Element der SSR-Arbeit besteht darin, die Öffentlichkeit über eure Arbeit, eure Stellungnahmen und Aktionen in Kenntnis zu setzen. Zielgruppe ist dabei in erster Linie die Schülerschaft, die es zu erreichen gilt, aber eine Außenwirkung auf alle Teile der Zivilbevölkerung ist ebenfalls hilfreich. Über welche Wege ihr verschiedene Zielgruppen erreicht und was es zu beachten gibt, findet ihr hier.

- Zuständigkeit
Benennt zu Beginn der Legislatur einen Pressesprecher, welcher sich um die Social-Media-Kanäle kümmert und dabei ein einheitliches Konzept (Design, Frequenz, etc.) erstellt. Letzteres kann zu Beginn schriftlich vorgelegt und diskutiert werden und neben den Methoden und Priotitäten auch Ziele enthalten, welche Erfolge man im Bereich der ÖA erreichen möchte, z.B. x Follower. Erwähnt auf der Website, wer Ansprechpartner für die Presse ist und wie diese denjenigen erreichen kann. Zugang zu den Seiten/Konten können alle bekommen, die gerne für den SSR aktiv in den Netzwerken sein möchten. Auch alle anderen können sich durch Hinweise auf aktuelle Themen beteiligen.
- Webseite
In Zeiten der Social-Media-Generation holen sich Schüler vergleichweise selten Informationen von einer Webseite. Vor allem erwachsene Partner und Interessenten schauen sich hier nach Infos. Eine gut strukturierte Webseite ist nicht zu vernachlässigen: Dort können nützliche Formulare, Pressemitteilungen und natürlich die Vorstellung des Vorstandes implementiert werden. Die Texte und Bilder dazu schicken die Neugewählten sofort ab, damit diese Tag für Tag gepostet und früh auf die Homepage gestellt werden können. Haltet die sonstigen Infos auf dem neuesten Stand und achtet auf die korrekte Rechtschreibung! Für VV`s und das DT verläuft die Anmeldung über die Webseite. Über Formulare auf den entsprechenden Unterseiten werden alle Daten an den Info-Account gesendet und lassen sich in eine Excel-Tabelle und einen E-Mail-Verteiler einfügen. Die Webseite wird über Jimdo in der obersten Klasse "Jimdo Business" verwaltet. Die Rechnung über 15€ pro Monat wird aller zwei Jahre bezahlt. Hier werden auch die SSR-E-Mail-Adressen generiert, siehe "Vorstandsarbeit". Im Baukastensystem können kinderleicht Unterseiten erstellt und bearbeitet werden. Spezielle Items können über HTML-Codes erstellt werden. Dazu gibt es einen wunderbaren Ratgeber von einem Jimdo-Fan, siehe Link. Damit könnt ihr die Webseite sehr aufpeppen.
- Facebook
Heute für jede Organisation unumgänglich, auch wenn die neue Schüler-Generation sich bereits wieder von diesem Netzwerk entfernt. Ist die Seite gut geführt, erhaltet ihr auch ordentlich Interaktionen, ansonsten scrollen die Nutzer weiter. Haltet euch in Beiträgen kurz, am besten so, dass der Betrachter nicht einmal auf "mehr anzeigen" klicken muss, dazu hat er nämlich selten Lust. Teilt Links zu Themen in der Bildungspolitik, gebt euren Kommentar dazu ab, informiert mit Fotos über eure aktuelle Arbeit und ruft zu Aktionen auf. Wenn ihr das gut macht, sind die Schüler begeistert, ansonsten werdet ihr nur Interaktionen von Eltern und älteren Menschen erhalten. Über Facebook kommuniziert meist der Vorstand intern, sowie die Schülersprecher in einer Gruppe. Erstellt zu jeder VV, dem DT, weiteres wichtigen Veranstaltungen und ggf. sogar zu jeder Vosi eine Facebook-Veranstaltung. Durch das Einladen vieler Freunde steigt eure Reichweite. Reagiert möglichst schnell auf auf Kommentare und Anfragen.
- Twitter
Ein Twitter-Account ist nützlich, um schnell Informationen zu verbreiten. Der SSR hat die Seite @ssrleipzig.Dieser muss regelmäßig (=täglich) gepflegt werden - nichts ist abschreckender, als ein "stiller" Account, denn dieser hat den Anschein, dass der gesamte SSR/KSR inaktiv ist. Twitter ist auch nützlich, um formlos mit Politikern und der Presse Kontakt zu halten. Versucht besonders bei Twitter, den SSR zu einer Marke wachsen zu lassen, indem ihr in jeder Interaktion einen prägnanten Hashtag verwendet. Idealterweise verwaltet der Pressesprecher das Konto federführend und erhält Unterstützung von weiteren.
- Instagram
Fotos, Fotos, Fotos. Wenn sie eine halbwegs gute Qualität haben, teilt sie bei Instagram. Es kann gar nicht genug geben! Darunter ein paar Emojis und einen kurzen Satz, was ihr da gerade macht. Follower-Wachstum in Form von Schülerinnen und Schülern garantiert.
- Visual Statements
Für alle sozialen Netzwerke, vor allem für Instagramm, lohnen sich mit Bildern versehene Texte, die eine klare Botschaft transportieren. Diese werden besonders gerne geteilt. Beispiele gibt es zahlreiche auf der Facebook-Seite des SSR und des LSR. Erstellt werden können die VS am einfachsten über www.canva.com, wo man mit einem gratis Profil VS für jeden Zweck erstellen können. Gepostet werden die Statements am besten mit Texten und Zahlen, die die plakative Botschaft untermauern.
- Pressemitteilungen und Presseverteiler
Der Pressesprecher, noch besser der gesamte Vorstand, sollte die tägliche Lokal- und Landespresse im Blick haben. Wenn er meint, ein Thema ist für den SSR relevant, sollte er eine Pressemitteilung, wenn möglich anhand der Beschlusslage, schreiben. Dabei gilt: Länger nicht gleich besser! Journalisten erhalten täglich hunderte Mails und haben keine Lust/Zeit, sich zehn Minuten einen Text durchzulesen. Wenn die Mitteilung in normaler Größe auf eine A4-Seite passt, ist das sicherlich nicht schlecht. Was es noch zu beachten gibt, könnt ihr euch hier anlesen: http://de.wikihow.com/Eine-Pressemitteilung-schreiben. Wichtig ist, dass die Pressemitteilung schnell veröffentlicht wird, denn die Nachrichtenlage ändert sich oft innerhalb weniger Stunden und eure Informationen sind für die Presse danach möglicherweise nicht mehr relevat genug. Schickt die Mitteilung in PDF-Form und als Text in der Mail über euren Presseverteiler an die Lokalpresse. Der Presseverteiler sollte im Vorfeld erstellt werden und die landesweiten Radiosender, lokale Tageszeitungen und die Fachpresse enthalten - vorerst nur die Mailadressen der Geschäftsstellen und Redaktionen, später könnt ihr, wenn vorhanden, direkte Journalistenkontakte einpflegen. Veröffentlicht die Pressemitteilung auch auf der Website und verweist über Facebook und Twitter darauf. Wenn der Pressesprecher der Meinung ist, dass das Thema von größerer Relevanz ist, kontaktiert er schnellstmöglich den Pressesprecher des LandesSchülerRat Sachsen. Dieser hat einen landesweiten Presseverteiler und auch auf die Meldungen der Nachrichtenagenturen Einfluss. Der LandesSchülerRat entscheidet dann, ob eine gemeinsame Pressemitteilung sinnvoll ist und verhilft eurer Botschaft so innerhalb von Stunden zu einer vielfachen Reichweite.
- SSR-Promo-Video
Eine leider noch nicht verwirklichte Idee ist die eines Videos, in welchem der SSR vorgestellt wird. Zusammengeschnitten werden könnten z.B: Szenen von VV´s und dem DT, von Vorstandssitzungen und Aktionen des SSR. Für solch ein kurzweiliges Video, wo eine Minute schon genügen könnte, braucht es am besten ein filmaffines Vorstandsmitglied, das bestenfalls auch schneiden kann. Das fertige Video kann neben der Veröffentlichung über die sozialen Medien auch auf der Startseite der Webseite fest implementiert werden.
- Veranstaltungskurzfilme
Verfügt der Vorstand über das technische Know-How, wäre auch die Erstellung von kurzen Videos über VV`s, ein DT oder andere Veranstaltungen ein lohnenswerter Aufwand. Viel mehr als Filmmaterial von der Veranstaltung und einen Schnitt braucht es nicht, um damit eine große Reichweite zu bekommen.
- SSR-Comic
Ebenfalls eine noch nicht umgesetzte Idee zur Steigerung der Bekanntheit des SSR ist die Erstellung eines Comics oder einer Comic-Reihe. Auch dafür ist Know-How unter den Vorstandsmitglieder nötig. In kurzen Sequenzen kann z.B. gezeigt werden, wie der SSR einem Schüler bei einem Problem hilft und ggf. lehrreichen Inhalt über die Rechte und Pflichten von Schülern enthalten. Veröffentlicht werden könnte dieser über den FuturePlan, über Schülerzeitungen, Regionalzeitungen und Anzeigenblätter.
- Werbeartikel
Zur Bekanntheits- und Beliebtheitssteigerung tragen ebenso nützliche Give-Aways, wie Schulmaterial mit SSR-Aufdruck oder Aufkleber mit coolen Sprüchen bei. Sollte am Ende des Kalenderjahres noch Geld übrig sein, lann es dafür verwendet werden. Verteilt werden können die Werbeartikel auf allen Veranstaltungen und über Freunde hinweg.




Kontakt:

StadtSchülerRat Leipzig

Lessingstraße 7

04109 Leipzig

 

info@ssrleipzig.de



other language