Der Vorstand


v.l.n.r. Marvin Lippold, Richard Zimmermann, Noah Wehn, Flaviana Mateus, Johannes Gosch, Hans Haupt
v.l.n.r. Marvin Lippold, Richard Zimmermann, Noah Wehn, Flaviana Mateus, Johannes Gosch, Hans Haupt

Der Vorstand trägt die Hauptarbeit des StadtSchülerRates. Er setzt sich aus 8 Personen zusammen: dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, den Beisitzern mit den jeweiligen Aufgabenbereichen (Basisarbeit und Schultour, Demokratietheater, Planspiel Stadtrat, Öffentlichkeitsarbeit und Politische Bildung), sowie einem Kassenwart. Die Vorstandsmitglieder werden von der Vollversammlung gewählt.
Einmal pro Woche findet eine Vorstandssitzung im Büro des StadtSchülerRates statt.

 

 


JOHANNES GOSCH - Vorstandsvorsitzender

Legislaturperiode 2018 / 2019 

 

Hallo zusammen!

Mein Name ist Johannes Gosch, bin 16 Jahre alt und besuche die 11. Klasse des Thomasgymnasiums zu Leipzig.

 

Ich freue mich, dass mir auch in diesem Schuljahr das Vertrauen geschenkt wurde, mich für die Leipziger Schülerschaft einzusetzen.

 

Vielleicht werden einige denken, dass man nach einem Jahr keine neuen Ideen mehr hat und ganz unspektakulär seiner Arbeit nachgeht. Aber nein!

Kontinuität kann auch ein sehr wichtiger und hilfreicher Aspekt sein. Gerade in diesen Tagen. Vor allem am Anfang wird es sehr wichtig sein, das Wissen, das ich im vergangenen Schuljahr sammeln durfte, in Inhalte umzusetzen.

Der Zustand der sanierungsbedürftigen Schulen und Turnhallen hat mich im vergangenen Jahr sehr bewegt und es freut mich umso mehr, dass ich jetzt am neuen Schulnetzplan mitwirken und den Schülern damit eine Stimme geben kann.
Wenn wir langfristig Leipzig zu einer der erfolgreichsten und lebenswertesten Städte Deutschlands machen wollen, dann darf dort nicht nur darauf geachtet werden, dass möglichst viel Wohnraum gebaut wird, der Steuergelder bringt, sondern grundlegend auch darauf, dass allen Leipziger Schülerinnen und Schülern ein Schulplatz in einer baulich und brandschutztechnisch zufriedenstellenden Schule garantiert werden kann und niemandem ein Schulweg von mehr als 45-60 Min zugemutet werden muss.

Denn nichts ist schlimmer als wenn man das, was man inhaltlich lernen möchte, nicht lernen kann, weil das Lernumfeld dies nicht zulässt!

 

Weiterhin möchte ich neue Themen in den Fokus rücken wie zum Beispiel Inklusion an Schulen oder die Vorbereitung auf die anstehenden Kommunal- und Landtagswahlen, bei welchen ich den Schülern und Schulen durch Veranstaltungen noch mehr Priorität verschaffen möchte.

 

Es wird ein sehr spannendes Jahr und ich freue mich sehr, dies mit einem tollen Team im StadtSchülerRat bestreiten zu dürfen!

 

Johannes Gosch


Jannik Soisson - stellv. Vorstandsvorsitzender

Legislaturperiode 2018 / 2019 

 

Hallo!

Meine Namen ist Jannik Soisson, bin inzwischen 15 Jahre alt und gehe in die 9. Klasse des Friedrich-Schiller Gymnasium.

 

Seit etwa 1 Jahr bin ich nun im StadtSchülerRat aktiv, sowie im Schülerrat meiner Schule. Einer meiner grundlegende Anliegen ist die Schülerschaft besser in unsere Arbeit zu integrieren. Dieses Ziel kann man nicht ohne eine mitwirkende Jugend erreichen, deshalb möchte ich dieses Jahr die Projekte Schultour und Planspiel Stadtrat durchführen, um die politische Bildung zu steigern. 

 

Natürlich darf man die Öffentlichkeitsarbeit nicht vergessen, die für mich letztes Jahr eine zentrale Rolle gespielt hat und dieses Jahr wieder spielen wird. Diese Arbeit ist nicht für uns gedacht, sondern für euch, damit wir euch Einblicke in unsere Arbeit geben können. Aus genau diesem Grund plädiere ich zu einer Umstrukturierung der Öffentlichkeitsarbeit, mit neuen Ideen, einheitlichen Designs, sowie ein regelmäßiger Informationsfluss auf unseren Kanälen. 

 

Was mir außerdem am Herzen liegt, ist die Zusammenarbeit zwischen dem StadtSchülerRat und anderen Organisationen. Hier blicke ich hauptsächlich auf das Jugendparlament, die uns in letzter Zeit stark unterstützt haben. Eine Zusammenarbeit wäre dahin sehr sinnvoll, um beide Gremien bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie die Umsetzung von Projekten gegenseitig auszuhelfen.

 

Freizeit besitze ich auch und in dieser Zeit mache ich viele verschiedene Dinge. Es beginnt beim tanzen und fotografieren, genauso sind 3D Animation, Bildbearbeitung und Videoschnitt ein Teil meiner Hobbys. Zum Schluss gehören lesen, zeichnen und bauen von Computern auch auf jeden Fall dazu.

 

Euer Jannik ;)

 

Jannik Soisson,
Leiter der Arbeitsgruppe Basisarbeit / Schultour und Planspiel


Richard Zimmermann - Kassenwart

 

Legislaturperiode 2018 / 2019  

 

Hallo,

ich bin Richard Zimmermann, 18 Jahre alt und besuche die 12. Klasse der Humboldtschule / Gymnasium der Stadt Leipzig.

Seit einigen Jahren bin ich im Schülerrat meiner Schule und seit zwei Jahren Mitglied im StadtSchülerRat Leipzig und ab jetzt wache ich über das Geld des StadtSchülerRates.


Ich bin der Meinung, dass man erst über Schule schimpfen darf, wenn man selbst versucht sie zu verbessern. Da ich mich gerne über unser Schulsystem aufrege, muss ich mich nun erst einmal selbst einbringen. Wenn ich mich mal nicht über das Schulsystem aufrege baue ich gerne an Fahrrädern, spiele Floorball, fahre Rennrad und fotografiere gerne.

 

Euer Richard


Valentin Asper - Beisitzer

Legislaturperiode 2018 / 2019

 

Hallo,

mein Name ist Valentin Asper. 

Ich bin in der 10. Klasse des Immanuel-Kant-Gymnasiums. In meiner Freizeit tanze ich Paartanz, spiele Klavier und treffe mich mit Freunden.

 

Seit einigen Jahren bin ich außerdem in der Schülervertretung an unserer Schule sehr aktiv und habe Ende des letzten Schuljahres den Entschluss gefasst auch außerhalb der Schultore mein Engagement und Durchhaltevermögen als Stimme für die Schülerinnen und Schüler einzusetzen. Deshalb kandidierte ich bei der ersten Vollversammlung des StadtSchülerRates und wurde zum Beisitzer gewählt. Mir liegt die Meinung der Schülerschaft sehr am Herzen und es ist mein Wille dieser Meinung zusammen mit dem Vorstand eine Stimme zu verleihen.

 

Es gibt viele Projekte, die es gilt zu bestreiten. Als AG-Leiter der Öffentlichkeitsarbeit habe ich es mir zum Ziel gesetzt intensiv darauf hinzuwirken, die lobenswerte Öffentlichkeitsarbeit der letzten Legislatur fortzuführen und sie stetig zu verbessern. Wir müssen die Präsenz in der Öffentlichkeit und gerade unter den Schülerinnen und Schülern mehr ausbauen, um einen engen Kontakt zur Basis zu erreichen. Dabei ist es essentiell, das Image sowie die Reichweite des StadtSchülerRates zu erhalten und zu erweitern und die Arbeit als effektive Interessenvertretung in den Vordergrund zu rücken. Aus meiner Sicht ist gerade deshalb auch die konstante und zuverlässige Zusammenarbeit der Arbeitsgruppen unerlässlich.

 

Aber auch andere Themen sind für mich ein zentraler Aspekt. So möchte ich beispielsweise für den Erhalt der Schulbibliotheken und der damit verbunden Arbeitsstellen kämpfen. Weitere wichtige Schwerpunkte sind der marode und veraltete Zustand vieler Schulen, dem unbedingt entgegengewirkt werden muss.

 

Durch die Mittel und Reichweite des StadtSchülerRates sollten wir der Politikverdrossenheit entgegenwirken und den SSR Leipzig als Interessenvertretung aktiv zur Bekämpfung von Ungerechtigkeiten in der Bildung nutzen. Dabei habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, mich den bildungspolitischen Problemen und Fragen zu stellen und die damit verbunden Interessen der Schülerinnen und Schüler zu artikulieren.

 

Euer Valentin ;-)

 

Valentin Asper, Beisitzer
Leiter der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit 


Luise Rietz - Beisitzerin

Legislaturperiode 2018 / 2019

 

Hey,

 

ich bin Luise Rietz, bin 17 Jahre alt und geh in die 11.Klasse des F.-A.-Brockhaus Gymnasium.

 

Dies ist nun mein viertes Jahr beim StadtSchülerRat Leipzig. Zuvor war ich eine Legislaturperiode lang Landesdelegierte und habe so den SSR Leipzig auf den Landesdelegiertenkonferenzen vertreten. Mit dem Wechsel meiner ehemaligen Schule (der Paul Robseon Schule) auf das Brockhaus Gymnasium hatte ich einen Nachteil. Ich wurde dadurch, dass mich kaum jemand kannte keine Schülersprecherin, in diesem Schuljahr habe ich jedoch Glück gehabt und wurde Vertreterin meiner Schule. So habe ich die Chance genutzt und mich zur Wahl der Beistzerin aufstellen lassen.

 

Für dieses Schuljahr wünsche ich mir, daas der SSR dauerhaft eine klare Meinung gegenüber anderen Institutionen hat.

 

 

Liebe Grüße eure Luise


Marvin Lippold - Beisitzer

Legislaturperiode 2018 / 2019

 

Hallo,

mein Name ist Marvin Lippold, ich bin 16 Jahre alt und besuche die 12. Klasse der Max-Klinger-Schule Leipzig.

Ich bin glücklich und froh darüber, dass mir der StadtSchülerRat Leipzig erneut das Vertrauen geschenkt hat als Beisitzer die Leipziger Schülerschaft aktiv zu vertreten. Dies ist das 4. Schuljahr, in welchem ich im StadtSchülerRat Vorstand mitarbeite und ich hoffe, dass ich mit dieser Erfahrung den StadtSchülerRat weiterhelfen kann. 

Meine Interessen in der Arbeit des StadtSchülerRates liegen hauptsächlich in der Basisarbeit, insbesondere in der Schultour, da ich meine, dass wir als SSR erst ordentlich arbeiten können, wenn die Leipziger Schülerschaft tatsächlich über unsere Arbeit informiert ist.

Schlussendlich hoffe ich auf ein sehr erfolgreiches Schuljahr, in welchem wir unsere Arbeit investieren können.

Euer Marvin


Benjamin Heinsohn - Beisitzer

Legislaturperiode 2018 / 2019

 

Hallo!

Mein Name ist Benjamin und ich befinde mich in meiner 2. Amtszeit als Beisitzer.

 

Ich bin 17 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Sozialassistenten an der Ruth Pfau Schule. Ich freue mich schon auf die zahlreichen Aufgaben, die auf mich warten.

 

Ich bin in diesem Jahr Vorsitzender der Arbeitsgruppe: Demokratietheater also seid gespannt was auf euch zu kommt!

 

Benjamin Heinsohn,
Leiter der Arbeitsgruppe Demokratietheater

 

 


Lucy Semmler - Beisitzerin

Legislatur 2018 / 2019

 

Hallo,
mein Name ist Lucy Semmler, ich bin 17 Jahre alt und besuche die 68. Oberschule der Stadt Leipzig. Nach mehreren Jahren Erfahrungen als Klassensprecherin an meiner Schule wurde ich nun mit als Beisitzerin in den StadtSchülerRat gewählt. Ich freue mich sehr, dass mir das Vertrauen geschenkt wurde und ich nun mehr für die Schüler der Stadt Leipzig tun kann.

 

Mir ist es vor allem wichtig die Themen, über die man gerne mal drüber hinweg schaut oder die einen langwierigen Lösungsweg voraussetzen, anzusprechen und versuchen zu lösen.

 

Insbesondere liegt mir das Wohl der Schüler am Herzen und aus diesem Grund hat die Präsenz des SchülerStadtRates ebenfalls eine hohe Priorität, damit ihr als Schülerinnen und Schüler wisst, wer wir sind und an wen ihr euch bei Sorgen und Wünschen wenden könnt.

 

So, genug geredet. Nun wird es Zeit etwas zu tun! Ich hoffe auf ein erfolgreiches Schuljahr und auf eine gute Zusammenarbeit mit euch.


Lucy Semmler

 

 




Kontakt

StadtSchülerRat Leipzig

Lessingstraße 7

04109 Leipzig

 

Tel: +4915259000694

 info@ssrleipzig.de



other language